Fröhlich in den Urlaub – auch mit dem Bypass?

Tipps für Herzkranke gibt Dr. med. Barbara Bialucha-Nebel auf die Frage eines Patienten, der nach einer Herzoperation seine Urlaubspläne machen will.

FRAGE:
Meine Bypass-Operation ist jetzt drei Monate her. Es geht mir nach der Rehabilitation sehr gut und mein Arzt ist zufrieden mit mir. Ich plane jetzt einen Sonnenurlaub am Mittelmeer. Muss ich irgendwelche Besonderheiten beachten?

Wenn Sie sich inzwischen gut erholt haben, bestehen keine Bedenken gegen eine Reise an das Mittelmeer.
Sollten Sie Ihren Urlaubsort mit dem Flugzeug erreichen, so sind Flüge innerhalb Europas für Herzpatienten in stabilem Zustand kein Problem. Denken Sie unbedingt daran, alle Medikamente in ausreichender Menge in das Handgepäck zu nehmen.

Ist eine Autofahrt geplant, sollte mindestens ein weiterer Fahrer mitfahren. Vergessen Sie auch nicht, genügend Pausen einzulegen.

Ein Schattenplatz ist oftmals erholsamer als ein Platz auf dem „Teutonengrill“!Am Urlaubsort sollten Sie Spaziergänge oder Wanderungen langsam in der Dosis steigern. In der wärmsten Zeit nach dem Mittag sollten Sie eine „Siesta“ halten.

Was aber in der Sonne besonders wichtig ist: Ihre frische Narbe ist noch sehr sonnenempfindlich. Sollten Sie einen Sonnenbrand erleiden, neigen frische Narben zu überschießenden Gewebswucherungen. Deshalb sollten Sie die Narbe nach Möglichkeit durch Kleidung schützen und im Freien immer wieder ein Sonnenschutzmittel mit einem Lichtschutzfaktor 30 (!) auftragen.

Wenn Ihr Kardiologe Ihnen Schwimmen erlaubt hat, sollten Sie die Schwimmphasen möglichst langsam steigern. Außerdem bitte nicht mit vollem Magen ins Wasser gehen!

Neben der üblichen Medizin sollte Ihre Reiseapotheke Mittel gegen Übelkeit, Durchfall und Verstopfung haben. Außerdem ist ein Schmerzmittel, das sich mit den regelmäßig erforderlichen Medikamenten verträgt, nützlich. Sollten Sie zu Fußpilz neigen oder häufiger Allergien erleiden, lassen Sie sich vom Arzt Medikamente zur Selbsthilfe vor Ort empfehlen.

Haben Sie weitere Fragen?
info@herzclub.de

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zurück zum Stichwortverzeichnis