Körperliches Training selbst bei chronischer Herzschwäche?

Früher galt die Richtlinie, dass sich Patienten mit Herzschwäche, zum Beispiel infolge einer Herzmuskelentzündung oder mehrerer durchgemachter Herzinfarkte, schonen sollten. Man ging davon aus, dass Training die Herzfunktion verschlechtern würde. Auch heute noch steht in manchen Lehrbüchern, dass Patienten mit einer Herzleistungsschwäche sich körperlich schonen sollten.

Inzwischen hat hier ein Umdenken eingesetzt. Seit den 90er Jahren wurden einige Untersuchungen durchgeführt, die die alte Lehre nun verändern. Man ist zu überraschenden Ergebnissen gekommen. Oberärztin Dr. Gabriele Möller berichtet darüber.
 

... mehr darüber hier