Herz-Club-Magazin

Länger leben durch Mittelmeerkost

mediterranes GemüseWer sich mit Mittelmeerkost ernährt, hat ein halb so großes Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden oder an Krebs zu erkranken, wie diejenigen mit herkömmlichen Essgewohnheiten. Darauf hat die Deutsche Herzstiftung hingewiesen.

Der große Erfolg der Mittelmeerküche habe in großen wissenschaftlichen Studien nachgewiesen werden können. Die entscheidenden Merkmale der Mittelmeerkost seien ein hoher Anteil an pflanzlicher Nahrung wie Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte und Salat, Olivenöl statt Butter, Sahne und anderen tierischen Fetten. Die mediterrane Küche bevorzuge auch Fisch vor Fleisch.

Die Deutsche Herzstiftung bezieht sich auf den Herzspezialisten und Ernährungsexperten Professor Dr. Helmut Kokle, Chefarzt an Herz-Zentrum Bad Korzingen, der die Meinung vertritt: "Wem es gelingt, seinen Ernährungsstil auf mediterrane Kost umzustellen, für den sind mehr Lebensqualität und ein verlängertes Leben kein Tram mehr, sondern können Wirklichkeit werden." Es nütze nichts, Vitamin C und E in Tabletten einzunehmen. Frisches Obst, Gemüse und Salat schützten nicht nur gegen Herzinfarkt, sondern senkten auch den Blutdruck. Der Herzspezialist sagte, die Bedeutung der Ballaststoffe als ein wichtiger Baustein gesunder Ernährung, der bisher unterschätzt worden sei. "Besonders Ballaststoffe aus Getreide wie als Haferflocken oder Vollkornprodukten vermindern das Risiko für eine koronare Herzkrankheit." "Raffinierte Kohlenhydrate wie Weißmehl und Zucker auch in From von Süßigkeiten, Kuchen und Desserts sollten die Ausnahme bleiben", so der Ernährungsexperte weiter.

In der US Health Professionsals Follow-up Studie (HPFS, 2000), auf die sich der Chefarzt bezieht, waren 40.000 Männer zwischen 40 und 75 Jahren ohne bisherige koronare Herzerkrankung oder Karzinom über acht Jahre lang beobachtet worden. Die Männer, die vermehrt Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Fisch und Geflügel gegessen hatten, hatten ein um mehr als 50 Prozent vermindertes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen als die, die sich häufig mit rotem oder verarbeitetem Fleisch, Süßigkeiten, Nachtischen, Pommes und fetthaltigen Milchprodukten ernährt hatten. 

"Die Mittelmeerküche hat mit Askese und Entsagung nichts zu tun, sondern bringt vielfältigen Genuss in den Alltag", so die Deutsche Herzstiftung.

 

Zurück zur Übersicht der Kochrezepte

Zurück zum Stichwortverzeichnis