Überarbeiteter Notfallausweis erschienen

Deutsche Herzstiftung: Lebensretter gehört in den Geldbeutel

Von Karl Heinz Bleß

Die Deutsche Herzstiftung hat ihren für Herzkranke entwickelten Notfallausweis überarbeitet. Er ist ab sofort bei der Stiftung kostenlos zu erhalten. Der zweisprachige Notfallausweis gibt den behandelnden Notarzt kurz uns bündig alle wichtigen Informationen, die er über den herzkranken Patienten bei einem medizinischen Zwischenfall wissen muss.

NotfallausweisDer Notfallausweis, den jeder Herzkranke in der Geldbörse aufbewahren sollte,  bietet Platz für Eintragungen für medizinische Hintergrund-Informationen. So existieren Felder für Alergien, Blutgruppenzugehörigkeit und Medikamenten-Unverträglichkeiten. Auch die Zuckerkrankheit Diabetes mellitus und Nieren-Funktionsstörungen können in dem Ausweis verzeichnet werden, die gerade bei Herzpatienten häufig zu beobachten sind und bei der Notfalltherapie bei bedeutende Rolle spielen.

Bei Herznotfällen zählt jede Minute. Da in solchen Situationen in der Regel ein großes Durcheinander herrscht und sich die Betroffenen wegen Bewußtlosigkeit nicht mehr äußern können, kommt der Arzt oft nicht rasch genug an alle wichtige Funktionen. Deshalb kann, so die Deutsche Herzstiftung, ein Notfallausweis schnell zum Lebensretter werden.

Seit 20 Jahren gibt die  Herzstiftung Notfallausweise aus. Mehr als eine Millionen Abnehmer hat sie gefunden. Der neue Ausweis ist nun völlig überarbeitet worden. Deutlich setzt er sich von anderen Ausweisen für Herzkranke ab, die etwa nur den Eintrag "Achtung Herzerkrankung" enthalten, denn der Notarzt müsse wissen, welche Medikamente der Patient in welcher Dosis einnehme, welche Vorbehandlungen stattgefunden haben und ob Begleiterkrankungen bestehen, so Professor Dr. Hans-Jürgen Becker, Vorsitzender der Deutschen Herzstiftung.

Der Notfallausweis ist kostenlos bei der Deutschen Herzstiftung, Vogtstraße 50, 60322 Frankfurt, erhältlich. Per E-Mail ist er unter info@herzstiftung.de zu bestellen. Stichwort: Notfallausweis.


zurück zum Themenverzeichnis

zurück zum Stichwortverzeichnis