Krafttraining als Vorbeugung und als Therapie

Ärztefortbildung in der Kirchberg-Klinik

Im Alter nimmt die Kraft ab, Muskeln werden schwächer, die Belastungen für das Knochengerüst und die Gelenke werden größer. Das hat zur Folge, dass die Aktivitäten im Alltag eingeschränkt sind. Ältere Menschen werden unsicher beim Laufen, stürzen leichter und verletzen sich schneller schwer dabei.

Professor MayerDiesem Phänomen kann man mit Krafttraining – gerade und auch für Senioren – begegnen. Das erläuterte Professor Dr. Frank Mayer von der Universitätsklinik Freiburg im April 2005 in der Kirchberg-Klinik interessierten Ärzten im Rahmen einer Fortbildung. Durch gezieltes Training können die Muskeln so gestärkt werden, dass sich ältere Menschen wieder sicherer bewegen können, ihre Skelettmuskeln und Gelenke entlasten und damit weniger anfällig für Krankheiten sind. Auf Dauer kann damit auch erreicht werden, dass das Körperfett abgebaut wird.

... mehr darüber hier!


zurück zum Themenverzeichnis

zurück zum Stichwortverzeichnis