Zeitschrift GEO berichtet über Herzmedizin

Hervorragende Abbildungen zum Thema in der Ausgabe 4/2006

Titel GEO 4/2006Von Karl Heinz Bleß

Einen guten Überblick über die aktuelle Herzmedizin bietet ein Beitrag in dem populärwissenschaftlichen Magazin GEO in der April-Ausgabe (2006) von Susanne Paulsen. Die aufwändigen wissenschaftlichen Visualisierungen, die Fotos gleichen, sind von dem New Yorker  Alexander Tsiaras.

"Revolutionäre Diagnosemethoden erleichtern die Früherkennung von Harzkrankheiten und machen viele Eingriffe unnötig. Sie tragen dazu bei, dass in Deutschland inzwischen weniger Menschen an Herzinfarkt sterben als noch vor zehn Jahren", heißt es in der Einleitung. Und weiter: "Eher noch im Dunkeln liegt dagegen der Einfluss von Emotionen auf das Herz."


zurück zum Themenverzeichnis

zurück zum Stichwortverzeichnis