Oft ignoriert: Frauenherzen schlagen anders
Spezielle Programme in der Kirchberg-Klinik für das weibliche GeschlechtSymbol Frauenherz

Viele Jahrzehnte galt der Herzinfarkt als typische Männererkrankung. Forschung und Therapie richteten sich am Bild des berufstätigen Mannes aus. Tatsächlich ist das Infarktrisiko bei Männern, insbesondere in den so genannten „besten Jahren“, deutlich höher als bei Frauen. In höherem Alter, durchschnittlich etwa zehn Jahre später als Männer, erkranken jedoch zunehmend viele Frauen an einer Herzkranzgefäßerkrankung.

... mehr


zurück zum Themenverzeichnis

zurück zum Stichwortverzeichnis