Fettstoffwechselstörungen im Alter:
Zwei Drittel sind genetisch bedingt

Prof. Dr. Steinhagen-ThiessenWie geht man mit hohem Cholesterin im Alter um? Dieser Frage ging Professorin Dr. Elisabeth Steinhagen-Thiessen von der Universität Charité in Berlin in einem Vortrag ein, den sie im Rahmen einer Ärztefortbildung in der Kirchberg-Klinik hielt. Die Medizinerin erforscht speziell die altersbedingten Stoffwechselstörungen bei Menschen zwischen 70 und 105 Jahren.

Herzinfarkt und Schlaganfall sind medizinische Störfälle, die besonders im Alter auftreten. Dieses sei nicht verwunderlich, so die Referentin, weil diese Symptome den Endpunkt einer langen Erkrankung bilden.

... mehr darüber


zurück zum Themenverzeichnis

zurück zum Stichwortverzeichnis